Weingut/Dorfheuriger

Auf unserem Anwesen wird Weinbau und Landwirtschaft schon seit 1786 betrieben.
Der Name Kerschbaum erscheint in diesem Zusammenhang erstmals um 1900.
Meine Gattin und Ich betreiben unseren Betrieb, mit meiner Mutter und unseren nach und nach kommenden drei Jungs schon seit nahezu 20 Jahren.
Martin unser zweiter Sohn, der die Weinbauschule in Krems absolvierte, und  seine Weinbaupraxis in der Pfalz und bei Sepp Moser absolviert hat, entwickelt sich zu einer Stütze unseres Betriebes.
Unsere Philosophie ist es, die Kunden und Freunde unseres Hauses vollkommen zufrieden zu stellen. Sei es bei Weinverkostungen im Keller, oder einer guten Jause.
Die Größe unseres Weinbaues beträgt 4,16 Hektar, die wir zu 50 % selbst vermarkten, mit den anderen 50 % sind wir Mitgliedsbetrieb bei Winzer Krems.
70 % der Fläche sind mit dem für unsere Gegend typischen Grünen Veltliner ausgepflanzt.
10 % der Fläche sind mit Blauem Zweigelt und Blauen Burgunder bepflanzt
20 %  der Fläche sind mit Muskat  Ottonel,  Riesling, Weißburgunder, Frührotem Veltliner und Müller Thurgau bepflanzt
Im Jahre 2004 haben wir mit dem Bau eines Heurigenlokales begonnen, das wir im Juni 2005 Eröffneten und mit viel Freude und Engagement betreiben. In diesem Zuge sind wir auch Mitgliedsbetrieb der Weinstrassen Kremstal geworden.